Preisträger 2009

Für besonders gelungene Facharbeiten auf dem Gebiet der Heilerziehungspflege erhielten folgende Studierende 2009 den D.Ludwig Schlaich Preis:

Lasse Arntz
Ita Wegman Berufskolleg, Wuppertal
„…wer ist Küchenchef?
Oder:
Inwiefern können Grundprinzipien der Peer Education zu einem Empowerment-Prozess von Jugendlichen mit sogenannter geistiger Behinderung beitragen?“

Katharina Brandl
Akademie Schönbrunn, Markt Indersdorf
„Frau sein! Im Rahmen regelmäßiger Frauentreffen vertiefen zwei Frauen mit Schwerstmehrfachbehinderung ihre Identitätsstrukturen“

Ylva Czermak
Akademie Schönbrunn, Markt Indersdorf
„Das Zum-Ausdruck-Bringen persönlicher Musikalität bei Menschen mit geistiger Behinderung unter Einbeziehung selbstgebauter Instrumente“

Barbara Rieger
Dominikus-Ringeisen-Werk, Ursberg
„Wenn psychische Zusatzbehinderungen die Betreuung erschweren“
Darstellung des Handlungskonzeptes für eine Frau mit Intelligenzminderung und bipolarer-affektiver Störung, aufgezeigt am Beispiel von Gerlinde N.“

Der Preis ist mit 300.- Euro dotiert und wurde am 9. November 2009 in Hamburg-Alsterdorf vergeben.